Miryam Roper


Miryam Roper ist alles außer gewöhnlich. Verhältnismäßig spät schafft die Judoka vom TSV Bayer 04 Leverkusen den Durchbruch, doch ihre Beharrlichkeit zahlt sich aus. Die Wahlkölnerin mit deutsch-panamaischen Wurzeln gewinnt mehrfach Medaillen auf Welt- und Europameisterschaften, ist die erste und einzige deutsche Weltranglisten-Erste. Bereits zweimal erfüllt sie sich ihren Kindheitstraum, bei den Olympischen Spielen teilzunehmen. Erst 2012 in London, dann 2016 in Rio de Janeiro.

Der Weg dorthin war nie geradlinig, aber genau das macht ihre Stärke aus. Aufgewachsen fernab von Leistungszentren zieht Miryam nach dem Abitur nach Köln, um besser trainieren zu können. Der unbändige Wille, die Lust am Kämpfen und der Glaube an sich selbst lassen sie jegliche Hindernisse überwinden. Trotz Dreifachbelastung von Hochleistungssport, Studium und diverser Nebenjobs wird sie mit knapp 25 in die Deutsche Nationalmannschaft berufen. In einem Alter, in dem die ersten ans Karriereende denken.

2010 entscheidet sie sich der Sportfördergruppe der Bundeswehr beizutreten, um optimale Bedingungen zu haben. Die sympathische Kämpferin weiß, was sie will. Deshalb lässt sie sich nie entmutigen weder von Niederlagen, Verletzungen noch von sonstigen Rückschlägen. Sie geht ihren eigenen Weg und begeistert ganz neben bei mit ihrer Leidenschaft für Judo, ihrem spektakulären Kampfstil und nicht zuletzt ihrem umwerfenden Strahlen Fans von Klein bis Groß.

Des Leistungssports nicht müde, arbeitet Miryam nun fokussiert daran, bei der WM 2017 erneut eine Medaille zu gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Deutsche Nummer Eins bis 57kg wieder einmal den anderen Weg gehen. Der führt sie nach Panamá, ihrem Vaterland. Keine einfache Entscheidung, aber nur wer wagt, der gewinnt. Alles andere wäre auch nicht die außergewöhnliche Miryam Roper.

Neben dem Leistungssport studierte Miryam von 2001 bis 2009 Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaft- und Sozialpsychologie, Controlling und Medienmanagement, absolvierte von 2008 bis 2010 ein Traineeship zur Texterin in einer Werbeagentur und studiert nun Romanistik, Französisch und Spanisch an der Universität zu Köln.

 

Vernetzen

Facebook

LinkedIn

XING

YouTube

Kontakt

new-frame

Gut Schenkelieck
Oberlieck 5
52525 Heinsberg

Tel.: +49 173 6515 053
Mail: info@new-frame.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Informationen...

Einverstanden!

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.